Profil_Autor.jpg

ÜBER MICH

THOMAS W. SALZMANN

FOTOJOURNALIST + DOZENT

BREMEN

Fotos müssen leben, Geschichten erzählen, Emotionen wecken. Ein Portrait muss strahlen und Persönlichkeit transportieren.

 

"So jeseh'n, die Welt mit meene Oojen!" 

(Berlinerisch für: So gesehen, die Welt mit meinen Augen)

Fotografie ist für den gebürtigen Berliner Thomas W. Salzmann mehr als reine Dokumentation eines Urlaubs oder einer Familienfeier. Formalien und Technik sind für ihn nicht Selbstzweck, sondern Mittel zum erzählen.

Dies vermittelt er übrigens auch in seinen Fotokursen gekonnt einfach, mit viel Humor und Berliner Schnauze.

bs_offen_sw.jpg
ecs_qgodi.jpg
rias1.jpg
mohn_TS36856.jpg
TSB19492.JPG
3_posten_8356.JPG
nacht.jpg
blog_hammer_7828.JPG
fw1blau.JPG
_TS32063_1.JPG

10 überraschende Dinge, die Sie über Thomas nicht gewußt haben:

 

 

Ich bin im Westteil Berlins aufgewachsen. Den Mauerfall habe ich jedoch verschlafen. Totmüde von einem Seminar über "aktuelle Berichterstattung" ging ich früh zu Bett. Am nächsten Morgen konnte  ich die Nachrichten kaum glauben. Doch die vielen Trabbis vor der Tür überzeugten mich dann.

Meine journalistische Ausbildung machte ich im sonnigen Ecuador. Beim internationalen Kurzwellensender HCJB - Die Stimme der Anden, lernte ich Radio machen von der Pike auf. Unterrichtet wurde ich von ecuadorianischen, US-amerikanischen, schweizer und deutschen Journalisten und Technikern in der Quito School of Broadcasting. Gute Kontakte pflegte ich auch zum Fotografen des Senders.

Als Freier Mitarbeiter berichtete ich für den RIAS Berlin und dessen Nachfolgeanstalt Deutschlandradio Kultur gut 15 Jahre lang aus Berlin und Bremen. Ob neues jüdisches Leben im Scheunenviertel entstand oder Sounddesigner den Klang eines Staubsaugers kreierten, stets war ich mit dem Mikrofon dabei.

 

Mohnblumen sind für mich die Schönsten. Leider halten sie sich nicht in Vasen und auch die Erfolge im Balkonkasten blieben aus.

 


 

 

In meiner Wahlheimat Bremen lebe ich seit 1997. Nun sage ich "Crosse" statt "Schrippen", gehe "um den Pudding" statt "im Karree" und grüße von morgens bis abends mit "Moin!"

 

Die Mischung aus Sprit- und Gummigestank und der Lärm der Motoren lassen es mir warm ums Herz werden. Schon als Kind bei den berühmten AVUS-Rennen in Berlin auf der Tribüne, später bei Papa im Rally-Auto auf dem Platz des Co-Piloten.

 

Englisch habe ich in England und im Radio gelernt und nicht in der Schule. Zugegeben, meine Lehrer haben sich bestimmt bemüht. Jedoch ziemlich erfolglos. Zu der Zeit wurden Formel 1-Rennen noch nicht im Fernsehen übertragen. "Motorsport sei kein Sport" sagte man. Aber der britsche Armeesender BFBS berichtete live von den Rennen im Rundfunk. Mit dem aufgeschlagenen Wörterbuch versuchte ich zu verstehen wie das Rennen gerade stand. Die Ergebnisse erzählte ich sofort meinem Vater. Später während eines England-Urlaubes platzte dann der Knoten und ich sprach und spreche gerne Englisch.

 

Eine Prise Humor steckt nur zu gerne in meinen Bildern, wenn es passt. Allerdings lache ich im Kino oft an Stellen an denen kein anderer lacht. Ich habe eben meinen ganz eigenen Humor.

 

Ich lache übrigens lieber über mich, als über andere. Und bin für jeden Spaß zu haben, besonders wenn ich mich verkleiden darf. Immerhin kann ich auch auf eine Ausbildung als Pantomime verweisen.

 

Psssst! Das ist jetzt wirklich ein Geheimnis! Also nicht weiter sagen! Manchmal ist mir Bremen zu klein, dann fahre ich heimlich nach Hamburg.

Lebenslauf

Seit 2013      Dozent für Fotografie

2009 – 2016  Fotojournalist salzmann-photo.de (früher: photog.de),Bremen

2005 – 2009  Journalist, Fotograf, Agentur bildschön + wortgewand(t), Bremen

2001 – 2001  Korrespondent ddp Nachrichtenagentur, Bremen (Vertretung)

2000 – 2010 (1-2x jährl.)   Referent, Medienseminare, Neues Leben Medien, Altenkirchen

1998 – 1999  Redakteur Spektrum TV Bremen, Bremen/SAT.1 Regional

1993 – 1996  Redakteur NeuSehLand TV (TV-Dokumentationen) - Videoproduktion Hamburg

1992 – 2005  Journalist RIAS Berlin / DeutschlandRadio Berlin und Köln
                      Veröffentlichungen auch in taz, Süddeutsche Zeitung u.a.

1992 – 1992  Journalist RIAS Berlin, Berlin: Redaktionspraktikum (Innenpolitik u. Nachrichten)

Studium:

 
- Stadt- und Regionalplanung mit Schwerpunkt Soziologie (TU Berlin)
- Nebenhörer Journalismus (FU Berlin)
- Rundfunkjournalismus (Quito School of Broadcasting, Quito Ecuador, Grad. A+)

Sprachen: Deutsch, Englisch (spez. Fototechnik), sowie ein paar Brocken Spanisch, Italienisch und Hebräisch.


Ausstellungen

2016   Best of VHS-Dozenten, Bremen (Gemeinschaftsausstellung)
2015   Bremen? C'est mort!, Bremen (Wdh. im Rahmen einer Krimi-Lesungsreihe)
2015   Israel (Gemeinschaftsausstellung), Bremen
2013   Ab in den Urlaub, Bremen
2012   Venezianische Begegnungen, Bremen
2012   Bremen? C'est mort!, Bremen
1993   Havelschlösser, Berlin
1992   Portraits, Berlin

Kunden


Vortrag/Hausmessen/Workshop

- FotoProfi, Reutlingen (an den Standorten: Esslingen, Ulm, Tübingen, Stuttgart, Ludwigsburg)
- Foto-Video J. Koltzenburg, Rheine

Dozenturen

- VHS Bremen-Mitte

- VHS Bremen-Gröpelingen
- VHS Oldenburg
- FF-Fotoschule, Hamburg (bis 2016)

- Deutsche Pop / music support group (bis 2014)


Bildmaterial (Auswahl)

- Deutsche Energie Agentur (dena)
- DPD
- Scholz & Friends, Berlin (Mehrgenerationenhaus, Ferner Osten, u.a.)
- REWE-Group, toom Baumärkte
- cleantechpr, Leipzig
- medaprint infoverlag GmbH, Mering
- airbnb.com, San Francisco (USA)
- PilotProjekt, Hannover
- Die Identitäter, Wien (A)
- Zoonar Bildagentur, Hamburg
- Bildagentur Patrick Becher, Hamburg

Veröffentlichungen (Auswahl)

- Süddeutsche Zeitung
- Die Tageszeitung
- Weser Kurier / Stadtteilkurier
- Bremer Anzeiger
- Weser Report
- Spiel und Theater
- church2go, Berlin (online)
- FEBB family - Zeitschrift der Freien Evangelischen Bekenntnisschule Bremen
- Connect - ABB-Kundenmagazin